Sex - Ficken - Pornos

Du willst ficken?

Alle tun es (ja, auch der Papst und seine frommen Vertreter ;-) ), die ganze Welt redet darüber, es ist die schönste Sache der Welt--Sex. Ficken entspannt, ficken macht Spaß.

Wem gefällt dieses Gefühl nicht:

Ein romantischer Abend bei leckerem Essen und edlem Wein. Die Stimmung ist erotisch aufgeladen, heiße Blicke, sinnliche Berührungen, es prickelt zwischen beiden Partnern.

Zärtliche Berührungen werden immer intensiver, forscher, romantische Küsse münden in begierige Zungenspiele, machen einen die Welt um sich herum vergessen.

Das Blut lodert im erregten Körper, Kleider werden vom Körper gerissen, nackte Haut trifft auf nackte Haut, Hände gehen auf Erkundungstour, Zungen lecken an steifen Brustwarzen, erforschen nasse Schamlippen, stupsen an Kitzler, saugen an einem harten Schwanz. Beine öffnen sich, es wird zugestoßen, schnelle Bewegungen enden in einem Feuerwerk der Gefühle.

Statistisch gesehen denkt jeder Mann durchschnittlich 15 mal am Tag ans ficken. Also, nicht nur daran denken, sondern Hosen runter und los geht es....

Womit fängt ficken an?

Guter Sex beginnt in der Regel mit einem scharfen Vorspiel. Oral Verkehr oder auch Französisch genannt wird gerne als Vorspiel im Bett eingebracht weil es schnell Lust auf mehr macht.

Was umgangssprachlich auch unter "Blasen" oder Blow-Job bekannt ist, beginnt oft mit zärtlichen Zungenspielen an der Eichel, leichtes Streicheln und lecken des Stiels begünstigen eine schnelle Erektion und lassen die Vorfreude auf den Fick flink steigern. Die Frau sollte beim Blow-Job auf die Reaktion des Mannes achten und mit etwas Phantasie auf seine Wünsche eingehen.

Manchen Männern reicht es vollkommen aus, wenn die Partnerin mit der Zungenspitze über den großen Lümmel leckt, die Eichel mit der Zunge anstupst oder an den Eiern leckt.

Viele Männer mögen es aber auch wenn sie den harten Schwanz tief in den feuchten Mund nimmt, an ihm saugt, ihn lutscht und die Schnelligkeit variiert.

Ihm gefällt es durchaus wenn der sein bestes Stück in ihrem Mund bewegen kann, wenn er Intensität und Schnelligkeit bestimmt, wenn er seinen Besten gegen ihre Wange, gegen ihr Gesicht schlagen kann.

Aber auch Frauen lieben es von ihrem Partner mit der Zunge und mit dem Mund verwöhnt zu werden. Ihre Liebste möchte sofort ficken wenn sie von Ihnen oral scharfgemacht wird. Knien Sie vor dem Liebesdreieck Ihrer liegenden Partnerin, spreizen Sie ihr die Beine vorsichtig, sodass ihre Muschi vor Ihrem Gesicht liegt.

Nun können Sie zu Beginn zärtlich an den Schamlippen küssen, manchen Ladies gefällt es, wenn der Mann behutsam an den Schamlippen knabbert. Nun stupsen Sie mit Ihrer Zunge an das oberste Ende der Spalte. Hier liegt der erregende Klitorus, der den Lustgipfel der Frau darstellt. Während Sie an diesem Punkt vorsichtig lecken, können Sie vorsichtig mit beiden Fingern die Schamlippen auseinander ziehen und mit dem Finger in Ihre Partnerin eindringen.

Den meisten Frauen gefällt diese doppelte Lustbeschaffung durch leckender Zunge und fordernder Finger. Lecken Sie mit der Zunge die gesamte Muschi, mal langsam, mal schneller. An den Bewegungen und an ihrer Atmung werden Sie merken was der Partnerin am besten gefällt.

So, nach dem Vorspiel ist vor dem Ficken.....

Das sind die besten Stellungen

Der Klassiker: Der Missionar

Die bekannteste unter allen Stellungen ist besonders bei frisch verliebten Pärchen der ganz große Hit. In der klassischen "Er oben, sie unten" Variante kann man sich tief in die Augen blicken, zärtliche Küsse austauschen und verliebte Worte wispern.

Aber auch für langzeit Paare oder die Pärchen die es wilder mögen kann man die Missionarsstellung durchaus heißer gestalten.

Beißen Sie der Liebsten doch mal in den Hals, flüstern Sie anstatt dem ewigen "Ich liebe dich" ein wildes "Ich fick dich gleich hart" ins Ohr, ziehen sie die Beine der Liebsten ganz eng an sich. So haben Sie die Möglichkeit den steifen Lustknüppel feste in die Dame rein zuschieben.

Spreizen Sie der Liebsten die Beine auseinander, so können Sie tief und feste zustoßen. Verändern Sie zwischendurch die Intensität und Schnelligkeit der Stöße, stoßen Sie den Schwanz abwechseln tief und auch mal nicht so tief in die Lusthöhle der Partnerin. Aber wie bei allen Stellungen sollten Sie auf die Reaktionen der Geliebten achten und sich auf ihre Wünsche einstellen.

Vielen Frauen gefällt es in dieser Stellung sehr, wenn zwischen dem Stoßen der Schwanz rausgeholt und an der Muschi gerieben wird. Treffen Sie mit dem Großen den Hot Spot, den sogenannten G-Punkt, so können Sie ihrer Partnerin ungeahnte Lustströme beibringen.
Verschärfen Sie die Position indem Sie die Beine Ihrer Sexpartnerin anheben und sich auf die Schultern legen. Durch die veränderte Stellung können Sie noch tiefer eindringen und die Dame fühlt ihren Harten so sehr tief in sich.

Lustvoll für die Dame: Die Reiterin

Lassen Sie sich ficken, denn bei der Reiterstellung bestimmt die Dame.

Für die meisten Frauen ist "reiten" die liebste Stellung, denn hier kann sie Tempo und Tiefe des Pimmels bestimmen.

Der Herr liegt hierbei auf dem Rücken während die Reiterin auf dem steifen Lümmel Platz nimmt. Durch vorbeugen kann die Dame nun beeinflussen wie tief der Schwanz in sie rein und raus gleitet. Durch spreizen kann sie die Tiefe des Lustknüppels bestimmen.

Vorteil für Ihn bei dieser Stellung: Sie können sich fallen lassen, geben die Kontrolle ab und haben vor allem die Hände frei. Während Sie sich ficken lassen können Sie den geilen Arsch der Reiterin kneten, streicheln.

Vielleicht findet die Partnerin es geil wenn Sie vorsichtig mit dem Finger in ihr Hintertürchen gleiten und während Madame sich auf ihrem harten Pimmel bewegt von hinten gefingert wird.

Sie können aber auch die heißen Titten Ihrer Frau kneten, zärtlich an den Brustwarzen ziehen, die Nippel liebkosen bis sie hart aufgerichtet sind.

Stecken Sie der Süßen den Finger in den Mund während Sie sich ihren Bewegungen hingeben. Lassen Sie Ihre Reiterin an Ihrem Daumen lutschen. Hier befinden sich Reflexzonen die in Verbindung mit dem Penis stehen, die Feuchtigkeit, ihre saugenden Lippen lassen Sie an den Blow-Job aus dem Vorspiel erinnern und schärfen den Fick noch zusätzlich an.

Bei aufgerichtetem Oberkörper der Dame kann der Steife sehr tief eindringen. Gerne können Sie von unten zustoßen. Wenn Ihre Partnerin ein wenig sportlich ist, kann sie versuchen die Knie anzuwinkeln, so kann der Schwanz besser die Klitoris berühren,was für die meisten Frauen ein wahnsinnig geiles Gefühl ist und schnell zum Orgasmus führen kann. In dieser Stellung ist es dem Mann auch möglich die Dame zusätzlich mit dem Finger an der Klitoris zu stimulieren. In dieser Position kann es auch schnell zum sogenannten weiblichen Erguss kommen. Hier wird Feuchtigkeit aus der Muschi ausgestoßen, was die Gleitfähigkeit noch mehr steigert. Der weibliche Erguss ist ein Anzeichen von höchster sexueller Erregung und passiert in der Lieblingsstellung der Frauen recht häufig.

Geübte Paare können die Reiterin auch mal andersherum ausprobieren. Wenn die Dame mit dem Rücken zum Gesicht des Mannes sitzt ergibt sich ein völlig neues Gefühl und kann so große Lust bereiten.

Finden Sie beim Reiten einen gemeinsamen Rhythmus und finden Sie großen Gefallen an dieser heißen Stellung.

A-tergo - die Hündchenstellung

Doggy-Style, ficken wie die Hunde. In dieser Position übernimmt der Mann wieder die Führung, die Partnerin gibt sich ihm völlig willenlos hin während sie von hinten gefickt wird.

Was für eine geile Aussicht:

Die schöne Nackte kniet vor Ihnen, die Beine weit auseinander, der Arsch ragt dem Herrn entgegen und gibt gute Sicht auf die nasse, einladende Spalte frei. Vielleicht wollen Sie der Süßen noch vor dem ficken etwas gutes tun und machen sie nochmal richtig scharf indem Sie aus dieser Position mit der Zunge durch die Muschi fahren um die Lady danach hart zu stoßen.

Beim Doggy Style dringt er von hinten in die nasse Fotze der Frau ein. Für Ihn kann es sehr erregend sein zu sehen wie sein großer Schwanz in der Tiefe der engen Muschi eindringt. Halten Sie sich an ihrem Hintern fest und stoßen Sie fest zu. Sehr lustvoll ist es für Ihre Partnerin wenn sie während er in ihr steckt von seiner Hand am Kitzler penetriert wird. Reiben Sie diese kleine Körperstelle während Sie die Dame von hinten ficken.

Wenn sie beide es etwas härter mögen, können Sie der geilen Lady von hinten auf den knackigen Arsch hauen oder an den Haaren ziehen. Viele Frauen mögen das unterwerfen am Doggy Style.

Ziehen sie die knieende Partnerin an sich, ficken Sie sie während sie beide aufrecht knien. So können Sie die Partnerin von hinten umarmen, ihre Titten und steifen Nippel liebkosen, streicheln sie mit der Hand die feuchte Muschi während sie von hinten weiter zustoßen.

Für eine zärtlichere Variante der "Hündchen-Position" kann der Mann sich auch auf den Rücken der Partnerin legen. So kann er zwar nicht so tief mit dem Schwanz eindringen, aber die Liebste mit zärtlichen Küssen in Nacken oder Gesicht bedecken.

Der Arschfick

Eine Abwandlung vom Doggy Style, bei dem der Herr in die Muschi ficken soll, ist der Arschfick.

Wie der Name schon sagt wird hierbei das Hintertürchen penetriert. Beim ficken in das Hinterteil muss vorerst auf gründliche Hygiene geachtet werden, damit es nicht zu gesundheitlichen Einschränkungen kommen wird.

Außerdem sollte man vor dem ficken auf genügend Feuchtigkeit in der hinteren Lustgrotte achten, da im analen Bereich bei sexueller Erregung keine Körpersäfte abgesondert werden um ein Eindringen zu erleichten. Vielleicht möchten Sie das Befeuchten des Arsches ins Liebesspiel einbeziehen und den Fickbereich behutsam lecken oder mit dem Finger etwas Gleitgel einführen, dass das spätere ficken deutlich erleichtern wird.

Löffelchen-Stellung - Kuscheln und ficken!

Bei der romantischen Löffelchen-Stellung liegen beide Partner eng hintereinander, sie vor ihm, er dringt mit seinem Schwanz von hinten in die Fotze ein. Wenn die Partnerin beide beine übereinander legt, kann der Mann mit seinem Pimmel sanft eindringen, was von Vorteil bei einem große Gemächt ist.

Hebt die Dame ein Bein und winkelt es an, so ist es ihm möglich, die Lady sehr tief zu spüren und zu penetrieren. Der große Vorteil bei dieser Sexstellung ist der, dass beide Partner sehr eng beieinander liegen und sich so liebkosen können. Für die Frau ist es sicher sehr erregend, wenn er von hinten in ihre Muschi eindringt und vorne mit seinen Fingern den Kitzler und die Schamlippen streichelt. Aber auch beide Titten können gestreichelt und geknetet werden während die Dame zeitgleich mit der Penetration von hinten selbst an ihrem Kitzler Hand anlegen will um sich gleichzeitig noch selbst Lust zu verschaffen.

Die Liebste kann aber genauso zwischen Ihren Beinen hindurch an seine Bällchen greifen und sie durch zärtliches zupfen, streicheln oder kneten noch zusätzlich zu stimulieren.

Dreht Sie den Kopf etwas seitlich, können beim Liebesspiel ebenso heiße Zungenküsse ausgetauscht werden.

Wo gibt es die Möglichkeit zu ficken?

Swingerclub

Wer keine wolllüstige Partnerin daheim hat, oder sich mal außer Haus auf einen Fick einlassen möchte, der kann sein Glück mal im Swingerclub versuchen. Sich gegenseitig zu ficken ist im Swingerclub natürlich der Wille der Mehrheit. Egal auf welche Spiele Sie Lust haben, im Club finden Sie mit Sicherheit den richtigen Partner oder die sündige Partnerin mit der Sie alle sexuellen Vorlieben ausleben können. Im Internet finden Sie Adressen und Öffnungszeiten von Swingerclubs in ihrer Nähe.

Im Bordell

Der Swingerclub ist nicht nach Ihrem Geschmack?
Sie wollen lieber eine Dame exklusiv für sich haben. Eine, die das tut was Sie von ihr verlangen? Die Sie ficken können wie es Ihnen beliebt?

Dann schauen Sie sich doch mal im Bordell um!
Dort warten zahlreiche hübsche Damen auf Sie, die Ihnen gegen ein Taschengeld alle Wünsche erfüllen. Hier ficken Sie ganz nach Ihren versauten Vorstellungen.

Parkplätze

Ähnlich dem Prinzip des Swingerclub, aber nicht in geschlossenen Räumlichkeiten gibt es auf einigen öffentlichen Parkplätzen die Offerte, sich mit anderen Leuten zu vergnügen. Hier suchen Paare oder Einzelpersonen nach anderen Männern und Frauen um mit ihnen ficken zu können.

Im Internet finden Sie Adressen der bekanntestes Fick-Parkplätze.

Internet

Wo sonst als im World wide web sollte man Kontakte für heiße Ficktreffen finden?

Es gibt mittlerweile zahlreiche Homepages, auf denen sich Gleichgesinnte suchen und finden um gemeinsam zu ficken, um Fickbeziehungen (Beziehungen bei denen man sich ausschließlich auf Sex beschränkt) aufzubauen und zu pflegen und um neue Bettpartner kennen zulernen.

Bei den meisten Sexpartnerbörsen legt man sich ein Profil an, kann gerne ein erotisches oder pornografisches Foto in sein Profil hochladen, gibt sexuelle Vorlieben und Interessen an und natürlich seinen Wohnort pder den Umkreis in dem man sich zum ficken treffen möchte.

Hat man das Interesse eines anderen Mitgliedes für sich gewonnen, kann man per privater Nachricht ein Treffen ausmachen und sich in das Sexabenteuer stürzen.

Die beliebtesten Internetseiten für Sextreffen sind "Sexkontakte.xfind.de", "poppen.de", "ficken.de", "diskret.de", "ab18.de" sowie "sinnesfeuer.de".

Aber auch bei sozialen Netzwerken wie Facebook oder MeinVz.de können sich jederzeit Partner zum ficken kennen lernen.

Viel Spaß beim ficken!